Positionen, Ideen und Ziele

Mitmachgemeinde Südlohn

AUF GRÜN SETZEN IN SÜDLOHN & OEDING

Wir GRÜNEN wollen den Weg in den nächsten 6 Jahren mit neuen Ideen und gemeinsam mit Ihnen gehen. Wir stehen für die Beteiligung der EinwohnerInnen bei zentralen Fragen innerhalb unserer Gemeinde.

Wir haben unsere Anregungen und Ideen kurz zusammengefasst. Wenn Sie sich für einen Themenbereich besonders interessieren, haben Sie die Möglichkeit mit einem Klick auf die Überschrift unsere gesamten Ideen und Anregungen durchzulesen. Haben Sie Fragen? Sie können uns HIER direkt ansprechen. Sollten Sie aber auch eine eigene Anregung / einen Verbesserungsvorschlag haben? Bitte informieren Sie uns. Wir GRÜNEN werden die Anregungen der EinwohnerInnen ernst nehmen und uns für eine Umsetzung einsetzen. Benutzen Sie bitte unsere Internetplattform „GRUENES OHR“ für Ihre  Anregung.

Unsere Ideen und Anregungen stellen einen Versuch dar, unsere Gemeinde kurz-, mittel- aber auch langfristig für Alle lebenswerter zu gestalten und zu entwickeln.


Einmischen erwünscht! – Mitmachgemeinde Südlohn & Oeding

Um unsere Gemeinde mit den EinwohnerInnen weiter voranzubringen und zu entwickeln, fordern wir ein

Mehr an Bürgerbeteiligung

Wir machen uns stark für eine Beteiligung aller an den Entscheidungen über die Zukunft von Südlohn & Oeding. Einmischen und mitmachen ist selbstverständlich für GRÜNE Politik.


Mobiles und Modernes Südlohn & Oeding

Südlohn und Oeding liegt an der Grenze zu den Niederlanden und zentral im Kreis Borken. Diesen Standortvorteil müssen wir in Zukunft für unsere städtebauliche Entwicklung nutzen. Aber auch den Nachteil einer Doppelgemeinde müssen wir sukzessive abbauen. Wir setzen uns daher für ein Mobiles und Modernes Südlohn & Oeding ein.


 Wirtschaft und Finanzen in Südlohn & Oeding

Wohnen, Einkaufen, Bildung, Betreuung und Arbeiten in Südlohn & Oeding. Die EinwohnerInnen sollen an einem Ort arbeiten und wohnen können. Die starken kleinen- und mittelständischen Unternehmen sind Garanten für unsere ökonomische Zukunftsfähigkeit. Damit dies in Zukunft auch so bleibt, werden wir uns für die weitere Ausweisung von Gewerbeflächen einsetzen.

Die Pro-Kopf-Verschuldung unserer Gemeinde ist in den letzten Jahren weiter gestiegen. Die Verschuldung muss so bald wie möglich verringert werden. Daher müssen alle zukünftigen gemeindlichen Ausgaben verstärkt auf ihre Notwendigkeit sowie die Folgekosten geprüft werden.


Kinder und Jugendliche in den Fokus rücken in Südlohn & Oeding

Ein besonderes Anliegen sollten unsere jüngsten EinwohnerInnen sein, denn sie sind die Zukunft unserer Gemeinde. In Südlohn & Oeding muss die Familienfreundlichkeit GROSS geschrieben werden. Sie zeichnet sich vor allen Dingen durch ihre möglichst breit angelegten Bildungschancen und einer damit verbundenen Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus. Dies wollen wir fördern. Wir wollen mehr Möglichkeiten zum mitmachen für Jugendliche in unserer Gemeinde. Unsere Jugendlichen könnten z. B. durch ein Kinder- bzw. Jugendrat mitwirken.


Lebendige Gemeinde – soziale Netze, Kultur, Sport und Ehrenamt fördern

Ein soziales Netz kommt nicht ohne Beteiligung und Einbindung freiwillig engagierter Menschen in Vereinen, Verbänden, Organisationen und Projekte aus. WIR GRÜNEN setzen uns weiterhin dafür ein, dass soziale, musische, sportliche … Kompetenzen vermittelt werden können. Kultur muss weiterhin möglich sein. Wir GRÜNEN setzen uns, unter Mithilfe der EinwohnerInnen, für die Erstellung eines umfassendes Konzept für die Förderung aller kulturellen Aktivitäten ein.

Südlohn & Oeding steht vor vielen gemeinsamen Herausforderungen. Deshalb halten wir GRÜNEN es für notwendig, diese Herausforderungen mehr als bisher zusammen zu denken. Vernetztes Denken in der Planung: Schulentwicklung, Gemeindeentwicklung, Sportentwicklung, Jugendhilfe – sind zum Beispiel Bereiche, in denen auch das organisierte Vereinsleben einen Beitrag leisten kann und als starker Partner vor Ort begriffen werden sollte.


Soziale Teilhabe für Alle sicherstellen in Südlohn & Oeding

Die Aktivierung aller Bevölkerungsgruppen bleibt für uns eine zentrale Aufgabe GRÜNER Sozialpolitik. Eine Integration von z.B. einkommensschwacher EinwohnerInnen oder solcher mit Migrationshintergrund darf nicht scheitern. Wir GRÜNEN werden uns für eine Integration einsetzen.

Unsere Gemeindegesellschaft wird immer bunter. Menschen mit Migrationsgeschichte, aber auch Flüchtlinge gehören dazu. Wir stehen vor der Aufgabe, Angebote für ein Zusammenleben der Generationen und Menschen mit unterschiedlicher kultureller Herkunft, mit oder ohne Handicap in den Ortsteilen gute Rahmenbedingungen zu schaffen.

Auch und gerade ältere Mitmenschen zählen zu den aktiveren Bürgern. Deren Anteil gilt es, nicht zuletzt aufgrund des Demographiewandels für die Allgemeinheit positiv zu nutzen. Wir wollen sie deshalb aktivieren und motivieren.

Die Gesellschaft hat daher die Verpflichtung, sie im wahrsten Sinne des Wortes m i t z u n e h m e n .


 Natur und Umwelt in Südlohn & Oeding stärken

Der sorgsame Umgang mit den knappen Ressourcen Boden, Wasser und Luft ist von zentraler Bedeutung für unsere zukünftige Entwicklung und für nachfolgende Generationen. Naturschutz dient dem Erhalt und der Verbesserung von Lebensqualität. Um die biologische Vielfalt in Südlohn & Oeding zu erhalten und zu stärken, werden wir uns für den Erhalt der Grünflächen einsetzen und den voranschreitenden Flächenfraß drosseln.

Die Grundwasserbelastung durch Dünger aus der Intensivlandwirtschaft nimmt offenbar immer weiter zu. Wir werden dieses Problem bei den Verursachern zur Sprache bringen und auf eine Reduzierung der Schadstoffeinträge drängen.


 Klimaschutz und Energiewende für Südlohn & Oeding

Wir wollen, dass der Anteil der erneuerbaren Energieversorgung langfristig unter Beteiligung der EinwohnerInnen in Südlohn & Oeding auf 100 Prozent anwächst. Das bedeutet, dass mindestens der Energiebedarf der Gemeinde Südlohn komplett aus in der Gemeinde produzierter erneuerbarer Energie gedeckt werden kann. Hierzu ist es notwendig, endlich die neuen Windvorrangzonen festzulegen. Es bedeutet aber auch, dass den EinwohnerInnen geholfen wird, Energie einzusparen und oder bei den Wegen zur Eigenproduktion von Energie behilflich zu sein.

Die Verwaltung sowie der Rat in unserer Gemeinde sollen ihrer Vorbildfunktion gerecht werden. Wir GRÜNEN fordern deshalb die Umstellung der Stromversorgung auf Ökostrom sowie ein Energiemanagement, um die Energie, die unsere Gemeinde als Kommune verbraucht, effizient einzusetzen und den Energieverbrauch langfristig senken zu können.

Wir lehnen die Erforschung nach unkonventionellem Erdgas ab. Wir setzen uns dafür ein, dass sich die Gemeinde mit allen Mitteln gegen Anfragen zu Probebohrungen für das so genannte “Fracking” zur Wehr setzt.


Unsere Ziele und Anregungen als PDF-Datei:

Kurzprogramm
Langprogramm
Programm Vorwort
Einmischen erwünscht! – Mitmachgemeinde Südlohn & Oeding
Mobiles und Modernes Südlohn & Oeding
Wirtschaft und Finanzen in Südlohn & Oeding
Kinder und Jugendliche in den Fokus rücken in Südlohn & Oeding
Lebendige Gemeinde – soziale Netze, Kultur, Sport und Ehrenamt fördern
Soziale Teilhabe für Alle sicherstellen in Südlohn & Oeding
Natur und Umwelt in Südlohn & Oeding stärken
Klimaschutz und Energiewende für Südlohn & Oeding